Novalja Ferienwohnungen

Auto

Wer sich auf die Suche nach der Insel Pag macht, der findet sie oberhalb der Küstenstadt Zadar, genauer gesagt im Norden von Dalmatien. Pag ist besonders durch seine Ferienorte Novalja, Gajac, Mandre und Stara Novalja bekannt. Nicht zu vergessen der berühmte Partystrand Zrce, an dem es genauso heiß hergeht, wie auf Ibiza und Mallorca. Mit dem Auto gibt es zwei Möglichkeiten auf die Insel zu gelangen. Je nachdem, von wo aus man anreist, steht einem aus nördlicher Sicht die Fähre zur Verfügung. Wer aus Süden kommt, der kann die Brücke nutzen, die vom Festland mit der Insel verbunden ist. Die Fähre kostet Gebühren, während die Überquerung der Brücke kostenlos ist.

Anreisemöglichkeit 1 – mit dem Auto die Fähre nutzen:
Möchte man die Fähre nutzen, dann sollte man die Küstenstraße Magistrale (8) nehmen. Sie beginnt bei Rijeka und geht die ganze Küste entlang der Kvarner Bucht mit den Inseln Krk und Rab. Von Zagreb aus erreicht man die Küstenstraße über die A1 in Richtung Split. Es gibt zwei Ausfahrtsmöglichkeiten, um dann auf die Küstenstraße zu gelangen. Die erste Möglichkeit ist, dass man die Ausfahrt Zuta Lokva wählt und der Straße in Richtung Senj folgt. Die zweite Möglichkeit ist, die Ausfahrt Gospic zu wählen und dann in Richtung Karlobag weiterzufahren.

Die Anlegestelle der Fähre liegt im Ort Prizna. Wer der Küstenstraße folgt, findet schnell die Beschilderung zur Fähre und kann sie gar nicht verfehlen. Die Überfahrt dauert ca 20 Minuten. Reist man an einem Samstag oder in der Hochsaison an, dann sollte man hier mehr Zeit und Geduld mitbringen. An diesem Tag ist viel los und es dauert einfach länger, bis man ablegt. Bis zu 1,5 Stunden kann dann die Wartezeit betragen. Doch damit die Zeit verkürzt wird, gibt es Snacks, Eis und Getränke an den kleinen Buden zu kaufen.

Wichtig: Vor Anreise sollte man sich nach dem Wetter erkundigen. Bei schlechtem Wetter mit heftigem Wind, der übrigens Bura heißt, legt keine Fähre ab, da der Wellengang dann zu hoch ist! An diesem Tag kann dann die zweite Anreisemöglichkeit gewählt werden.

 

 

Anreisemöglichkeit 2 – mit dem Auto über die Brücke:
Wählt man die Brücke, dann braucht man keine Fähre, um nach Pag zu gelangen. Von der A1 aus Zagreb geht es in Richtung Split. Kurz vor Zadar nimmt man die Ausfahrt Posedarije. Jetzt nur noch den Schildern in Richtung Pag und schon hat man die Brücke erreicht. Für die Überquerung fallen keine Kosten an. Auch bei der Brücke kann es zeitweise zur Sperrung kommen, falls der Wind zu stark ist. Dann heißt es Geduld bewahren.

 


Anreise Fähre oder Brücke auf einer größeren Karte anzeigen